Zippo History

Geschichte

Erfinder des Zippo ist George Grant Blaisdell (1895–1978). Blaisdell nahm das österreichische Feuerzeug der Marke Hurricane, das er bei einem Freund gesehen hatte, zum Vorbild, kaufte die Rechte und entwickelte das Zippo. Es sollte die gleiche Funktion haben, aber mit einer Hand zu bedienen sein. Der Name „Zippo“ wurde von Blaisdell gewählt, weil ihm der Klang des englischen Wortes zipper (‚Reißverschluss‘) gefiel. Die ersten Zippos wurden 1933 zum Stückpreis von 1,95 US-Dollar verkauft.

Blaisdell war von der Zuverlässigkeit derart überzeugt, dass er den Kunden eine lebenslange Garantie auf sein Produkt gewährte. Der Werbeslogan „Es funktioniert oder wir reparieren es kostenlos“ wurde zum Synonym für die Zuverlässigkeit des Produktes. Notwendige Reparaturen werden auch heute noch in der Zippo-eigenen Werkstatt kostenlos erledigt.[1] Die Garantie beträgt in Deutschland "nur" 30 Jahre, da es laut deutscher Gesetzgebung nicht möglich ist eine lebenslange Garantie zu geben.

Die Form des Zippos hat sich seit der Vorstellung der ersten Modelle nur minimal verändert. Heute werden in Bradford täglich bis zu 70.000 Zippos hergestellt, was einer Jahresproduktion von circa 15 Millionen Stück entspricht. Während im September 2003 die Produktion des 400-Millionsten Zippos vermeldet werden konnte, wurde das 500-Millionste Zippo am 5. Februar 2012, in dem Jahr, in dem die Firma Zippo ihr 80. Firmenjubiläum feierte, hergestellt.[2] Zu diesem Anlass wurde ein limitiertes Zippo mit besonderem Bodenstempel herausgebracht.

Quelle Wikipedia

Zuletzt angesehen